logo1c-web

Gemeinde

Eine Begegnung mit triOH

trioh1 trioh2  

Eine Begegnung mit TriOH
Samstag, 6. April, 17.00 Uhr. Farid Faust und Uwe Schneider betreten die Bühne, zwei behinderte Menschen, die Musik machen. Etwas abseits am Flügel sitzt Jürgen Weiss, sozusagen der Papa der Band. Die ersten Töne des Klaviers füllen den von Zuhörern nur leicht gefüllten Raum. Uwe entlockt nun auch seiner Harp-Mundharmonika die ersten leidenschaftlichen Klänge und die rhythmische Untermalung durch Farid nimmt an Fahrt auf. Ein besonderes Konzert beginnt.

Mit den ersten Songs stellt Jürgen - nun auch auf der Bühne am Keyboard- seine Bandmitglieder vor. Unter anderem erfahren die Zuhörer erstaunt, dass Uwe Griechisch spricht,
da seine Schwägerin aus diesem schönen Land kommt. Somit entstand der Song: „Olla kalla (griechisch), Alles wird gut (deutsch)“, in heutiger Zeit Balsam für griechische Ohren. Der nächste Song ist Farid gewidmet. In einer Zeile heißt es: „ Farid hat‘s drauf...“, und, wie sich im Laufe des Konzerts herausstellt, haut er vor allem voll drauf! Mit mehreren
Schlagzeugsolos reißt er das Publikum mit und erntet begeisterten Applaus. 

trioh3 trioh4

Ein emotionaler Höhepunkt des Abends ist zweifelsohne das gegen Mitte des Konzerts von Jürgen dargebotene Lied, „Wahre Helden“, von Lutz Scheufler, das sich mit kranken und behinderten Menschen beschäftigt. Der Refrain lautet: „Ihr seid die wahren Helden, wie gut,dass es euch gibt. Ich kann von euch nur lernen, ich weiß,dass Gott euch liebt“ Farid weint, wie wohl meistens bei diesem Lied, erfährt aber unmittelbar durch die ihn umschließenden, beschützenden Arme von Christa Weiss Trost durch Nähe.

Auch als Zuhörer empfindet und genießt man die warme, wertschätzende und liebevolle Atmosphäre, die sich durch die gesungenen Worte und das Geschehen auf der Bühne ausbreitet. Was macht den Wert eines Menschen wirklich aus? Diese Frage durchzieht den Abend mit Titeln wie, „Völlig normal“ oder „Ein Mensch ohne Macke ist k.... komisch“. Es wird immer wieder auch gelacht, nicht zuletzt dank der oft witzigen Gestik von Uwe, die so manchen Text begleitet. Uwe besteht zum Ende auch auf einem Abschlußtänzchen und dieser Aufforderung kommen einige bewegungshungrige Zuhörer zu den Klängen von, „See you later alligator“, gerne und begeistert nach.

Ein schöner und bewegender Abend ist vorbei und im Herzen bleibt der Wunsch zurück: Kommt mal wieder triOH! Wir wünschen euch dann ein paar mehr Zuhörer, die über euch staunen und mit euch lachen, klatschen, tanzen oder einfach zuhören.

Danke triOH!!!!!

Hörproben von triOH

triOH Hörproben

bewegt

 

COMBOzert

 

Das Mikrofon

 

irre Typen -willkommen

 

Kennst Du das Gefühl

 

Miteinander

 

Reggae mit Rudi

 

 

 

 

Klavierkonzert mit Jürgen Weiß

juergen weiss a6


Konzert am 9. Februar 2013
Beginn 19:30 Uhr - der Eintritt ist frei

Einfühlsam vertont, präsentiert Jürgen Weiss
eigene Kompositionen, vertonte Gedichte und
Bibelverse, die ihn in verschiedenen
Lebensabschnitten begleitet haben.
Dabei sind es leise Töne, die einen zum
Nachdenken und Mitfühlen einstimmen, aber
auch schwungvolle Rhythmen, die einen richtigen
„groove“ besitzen.

 

Konzert mit triOH

triOH a5

 

triOH

ein Mensch ohne Macke ist k…. (komisch)

 

-      Musik mit Lust und Leidenschaft

-      einfach, herzlich, ehrlich… und ziemlich ansteckend

-      rhythmusbetonter inklusiver Impromix mit handgemachten Songs

-      gelebte Inklusion

-      durchaus gesellschaftskritisch

-      im besten Sinn christlich

-      Musik von Herzen zu Herzen

-      Musik zum Zuhören und Mitmachen

-      in dieser Form einmalig

-      ausgezeichnet mit diversen Preisen

 

triOH

das sind:

Farid Faust, Percussions

Uwe Schneider, Harp und Voc

Jürgen Weiss, Piano und Voc

Christa Weiss, nicht gern OHne

 

Kontakt:

Jürgen Weiss

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Pälzer Kercheblueser

kercheblueser

 

Martin Berg - Percussion, Gesang,
Peter Vogel - Banjo, Irish pipes (Dudelsack), Irish whistles,
Gunther Schmalzhaf Keyboard, Akkordeon, Gesang
Hubert Weiler - Gitarre, Harp, Gesang


Lobpreis, Liedbegleitung
Vortragslieder: Texte von Kirchenliedern und eigene Texte
Melodien dazu von den Beatles, Kinks, CCR u.v.a.
(z.B. aus „Mighty Quinn“ wurde „Ich singe dir mit Herz und Mund“,
aus „Sunny afternoon“ wurde „Unn fallt dir s' Lewe manchmol schwer...“ oder
aus „Please, please me“ „Mir ist Erbarmung widerfahren“).

Der Eintritt ist frei und im Anschluss gibt es Stockbrot am Lagerfeuer

Hinweis: Festgottesdienst mit den Kercheblueser am Sonntag den 23. Juni um 10 Uhr

 

Seite 2 von 4

Unterkategorien

Anmeldung

Mitgliederbereich



Mitgliederbereich

Fotolia 7497241 S